Die Acai Beere

Die kleinen, unscheinbaren Acai Beeren sehen den Heidelbeeren sehr ähnlich, sie wachsen allerdings nicht an einem Strauch sondern an einer Palme: der Euterpe oleracea – die sogenannten Kohlpalme. Die Besonderheit der Acai Frucht ist der hohe Fettgehalt und die vielen Antioxidantien, die sie enthält. Es ist keine andere Frucht bekannt, die so viele Antioxidantien enthält. Daher wird die Acai Beere auch als Anti-Aging Mittel verwendet, die Wirkung wurde in mehreren Studien zweifelsfrei belegt.
Neben den genannten Inhaltsstoffen enthält die Acai Beere auch eine beachtliche Menge an Calcium, Ballaststoffen und Vitaminen. Eine weitere Besonderheit sind die sogenannten sekundären Pflanzenstoffe in der Frucht. Catechin und Epicatechin wirken sich positiv auf Fettablagerungen aus, können nachweislich den Cholesterinspiegel senken und wirken darüber hinaus auch entzündungshemmend. All diese Dinge zusammen genommen, machen aus der Acai Beere ein sehr interessantes Lebensmittel, dass immer öfter in Verbindung mit Diäten genutzt wird.

Abnehmen mit der Acai Beere

Leider muss man sagen, dass auch die Acai Beere kein Wundermittel ist, dass es möglich macht, trotz Burger und Pommes viel Gewicht in kurzer Zeit zu verlieren. Ein derartiges Wundermittel gibt es nicht, sonst gäbe es keine übergewichtigen Menschen. Was man allerdings sagen kann ist, dass die Acai Beere den Stoffwechsel anregt und appetithemmend wirkt. Sie ist also eine Unterstützung der Diät. Und als solche ist sie wirklich gut geeignet denn im Gegensatz zu chemischen Mitteln, kommen so gut wie keine Nebenwirkungen vor. Im Gegenteil – in Studien wurde die Wirkung gegen bestimmte Krebszellen belegt und die Eignung als Anti-Aging Mittel ist auch hervorragend erforscht.

Acai Beere

Die Diät mit der Acai Beere

Im Rahmen einer Diät spielt die Umstellung der Ernährung eine ganz entscheidende Rolle. Im Idealfall sollte diese anhaltend und für den Diätwilligen tragbar sein. Grundsätzlich gilt, dass tierische Fette und Zucker gemieden werden müssen, Gemüse, Eiweißhalte Lebensmittel, Vollkorn und Obst (in Maßen) täglich auf dem Speiseplan stehen sollten. Die Acai Beere wird dann unterstützend eingenommen. Die Mengenempfehlungen gehen dabei weit auseinander. Es ist aber anzunehmen, dass man die besten Effekte mit 5000-6000 mg täglich erreicht. Der Blick auf die Verpackung lohnt sich also denn alle Hersteller dosieren anders.

Hier eine kleine Liste mit Dingen, die man generell während einer Diät vermeiden sollte:

  • Süßigkeiten, zuckerhaltige Getränke, Fertigsalate (auch diese enthalten Zucker!), Ketchup.
  • Weißmehlprodukte (Normale Brötchen, Gebäck, Baguette usw.)
  • Tierische Fette außer solchen aus Fisch wie z.b. Lachs (in Maßen!)
  • Zu viel Obst denn auch dieses enthält Fruchtzucker.
  • Produkte die in vielen Schritten verarbeitet wurden. Je ursprünglicher ein Produkt ist, desto besser für die Diät und die Gesundheit des Diätwilligen.

Und hier die Dinge, die zwingend zu einer erfolgreichen Diät dazu gehören:

  • Viel Gemüse. Dies dient der Sättigung, liefert wichtige Vitamine und Spurenelemente und hält gesund und fit.
  • Jede Menge Wasser denn während einer Diät trennt sich der Körper nicht nur von den ungeliebten Fettpölsterchen sondern auch von Giftstoffen, die in diesen eingelagert waren. Der Körper muss diese loswerden und das geht am besten mit einem ausgeklügelten Spülsystem. 3 L am Tag sollten es sein, wenn es heiß ist, gerne mehr.
  • Wertvolles, mageres Eiweiß in Form von Fisch, magerem Fleisch oder besser noch, vegertarischen Alternativen.
  • Obst ist zwar gesund aber bitte in Maßen und nicht mehr am Abend. Je weniger Kohlenhydrate (Zucker) am Abend gegessen werden, desto besser.
  • Vollkornprodukte! Da muss man sich beim Bäcker seines Vertrauens allerdings durchfragen denn nur weil Körner auf einem Brötchen sind heißt das noch lange nicht, dass es sich um ein Vollkornprodukt handelt.

Die Acai Beere und Sport

Eigentlich war es klar, dass eine Diät nicht ohne Bewegung funktionieren kann, oder? Mit Hilfe der Acai Beere wird aber nicht nur die Kalorieneinsparung beim Essen leichter sondern auch die Lust an der Bewegung. Viele Verwender berichten von einem Effekt, den man sonst nur von einer Überdosis Koffein kennt: Einen ausgeprägten Bewegungsdrang, Energie, Wachheit und Lust auf Action. Dieser Effekt sollte in jedem Falle genutzt werden! Anfänger natürlich erst einmal in Maßen (um Verletzungen vorzubeugen) und Fortgeschrittene bzw. Sporterfahrene etwas intensiver. Wie viel bzw. wenig Sport und welcher Sport betrieben wird, obliegt jedem selbst. Gut wäre es natürlich, „seinen“ Sport zu finden. Den Sport also, an dem man Spaß hat und den man einfach gerne macht. Nur so bleibt man auch am Ball und verfolgt seine Ziele dauerhaft.

Bezugsformen

Die Acai Beere wird sicherlich nirgendwo frisch zu bekommen sein denn sie legt einen weiten Weg zurück, bevor sie hier im Handel landet. Die gängigste Form ist wohl ein Pulver in Kapseln. Es gibt aber auch andere Formen: Loses Acai Pulver, Acai Shakes, Acai Säfte, Acai Sirup, Acai Püree oder Acai Tabletten. Schlussendlich muss man eigentlich nur darauf achten, dass bei den flüssigen Produkten kein Zucker zugesetzt wurde, damit sich der Kaloriengehalt nicht unnötig erhöht.