Eine Frucht mit Wucht – die Acai Beere

Die Frucht der Kohlpalme Euterpe Oleracea, die im Süden Amerikas, in den humusreichen, feuchten Böden des Amazonas wächst und gedeiht, ist ein wahres Wunder der Natur. Eben eine wahre Wunderbeere. Die indigene Bevölkerung zählt die blaue, fast schwarze Beere, die ein wenig an getrocknete Kirschen erinnert, zu ihren festen Nahrungsmitteln. Sie wird als Frucht ebenso genossen, wie sie in spezieller Zubereitung zur Heilung spezifischer Krankheiten genutzt wird.


Die Acai Beere ist somit Nahrungs-, Genuss- und Heilmittel zugleich. In Form eines Aufgusses wird ein Acai Beeren Sud gegen Geschwüre auf der Haut verwendet. Als Tee zubereitet wird das Beerengetränk zur Temperatursenkung eingesetzt. Das Öl der Frucht wird gegen seit langem erfolgreich gegen Diarrhö genommen.

Diese Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten macht auch Europa und Nordamerika aufmerksam auf die mysteriöse Beere aus dem Amazonas. Deren Forscher beschäftigen sich nun seit einigen Jahren mit den Wirkungsstoffen der Beere. Vor allem die Auswirkungen der verschiedenen Inhaltsstoffe der Acai Beere auf den menschlichen Körper und Organismus stehen dabei im Fokus des Forschungsinteresses.

Heute weiß man, dass die Acai Beeren hoch an Antioxidantien sind. Diese sogenannten Antioxidationen werden auch besonders gut vom Körper aufgenommen. Sie sind demnach besonders gut verträglich. Grundsätzlich haben Antioxidantien positive Auswirkungen. Besonders positive Effekte zeigen sich beim Cholesterinwert, Diabetes und Bluthochdruck ebenso wie bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Die Studien sind noch lange nicht abgeschlossen und die genauen Wirkungsweisen der Inhaltsstoffe der Acai Beere auf den menschlichen Organismus in vielen Bereichen noch nicht aussagekräftig genug, dennoch sind die ersten zentralen Ergebnisse über die schwarze Amazonen Beere beeindruckend, interessant und vielversprechend. Der Geschmack der Beere ist einzigartig. Das steht außer Frage.

Acai bowl

So sehr die Beere in ihrer äußeren Erscheinung auch einer Kirsche gleichen mag, so unterschiedlicher und andersartiger könnte ihr Geschmack nicht sein. Als rau und erdig, etwas fettig wird er bezeichnet. Er lässt die Haut zusammenziehen. Astringend genannt.

Während die indigene Amazonas Bevölkerung den Geschmack gewohnt ist, ist das Aroma für den westlichen – europäisch, amerikanischen – Gaumen ungewohnt und neu. Fremdartig neu. Zu natürlich. Die Einnahme von Acai Beeren Produkten wird daher oft in Kombination mit Saft oder Sirup vorgenommen. Zumindest immer in Kombination mit einem geschmacklichen Verstärker.

Der wichtigste und größte Bestandteil der Acai Beere sind ihre Antioxidantien. Diese setzen nämlich jene ‚freie Radikale‘ frei, die sich schützend gegen die Zellalterung und -beschädigung einsetzen. Sie wehren Zellschäden von Chemikalien, UV-Strahlung und Schadstoffen ab und verhindern den Alterungsprozess von Zellen. Antioxidantien wirken zellschützend und stimulierend. Stimulierend auf das Herz-Kreislauf-System sowie das Immunsystem. Antioxidantien sind für den Körper und den menschlichen Organismus wichtig, um ihn gesund, stark und jung zu halten.

Die Acai Beere ist ebenfalls reich an Calcium. Studien haben belegt, dass 133-139 mg Calcium auf 100g der Amazonen Beere kommen. Das ist ein enorm hoher Anteil für eine solch kleine Menge an schwarzer ölig erdiger Frucht. Calcium wird vom menschliche Körper als Mineral am meiste verbraucht. Knochen und Zähne profitieren von einem gesunden Calciumhaushalt im Körper. Besteht ein Calciummangel, so wird das in den Knochen eingelagerte Calcium zum Ausgleich herangezogen. Das schwächt die Knochenstruktur. Osteoporose im Alter ist oft schmerzhafte Konsequenz. Erwachsenen empfiehlt man eine Tagesdosis von 1000mg, das entspricht in etwas 750g der Acai Beere.

Der Geschmack der Beere ist einzigartig. Das steht außer Frage. So sehr die Beere in ihrer äußeren Erscheinung auch einer Kirsche gleichen mag, so unterschiedlicher und andersartiger könnte ihr Geschmack nicht sein. Als rau und erdig, etwas fettig wird er bezeichnet. Er lässt die Haut zusammenziehen. Astringend genannt. Während die indigene Amazonas Bevölkerung den Geschmack gewohnt ist, ist das Aroma für den westlichen – europäisch, amerikanischen – Gaumen ungewohnt und neu. Fremdartig neu. Zu natürlich.

Neben Calcium und Antioxidantien ist die Drittwichtigste Nahrungsquelle der Acai Beere ihre Reichhaltigkeit an Ballaststoffen. Denn diese bilden rund 40% der Beere. Dadurch wird die Verdauung sowie der Stoffwechsel angeregt. Hier liegt auch die Verwendung der Beere als Heilmittel bei Diarrhö begründet. Die Acai Beere wirkt mit ihren 40% Ballaststoffen schnell füllend und signalisiert ein Sättigungsgefühl. Man ist nach weniger Nahrungsausnahme schneller satt und vor allem gesättigter. Daher wird der Beere oft eine Appetitzügelnde Wirkung nachgesagt. Doch bewiesen ist diese nicht.

Die indigen Amazonasbewohner haben in der Acai Frucht jedenfalls eine ihren Lebensbedingungen angepasst gute Nahrungsmittelquelle gefunden, dass sie mit den wichtigsten Nahrungselementen versorgt.

Weiterhin enthält die Acai Beere die Vitamine B, C, D, E sowie Omega 3 und Omega 9 Fettsäuren. Auch weit die Frucht eine Vielzahl an unterschiedlichen Mineralien auf, so unter anderem Zink, Kalium, Kupfer und Magnesium.

In der Acai Beere vereinen sich eine Vielzahl an Inhaltsstoffen, die sich in positive Weise auf die Gesundheit des menschlichen Organismus‘ auswirken. Dabei wirken sie nicht nur als Einzelelemente auf den menschlichen Körper, sondern tun dies in synergistischer Weise. Sie wirken miteinander und beeinflussen ihre Wirkungskraft gegenseitig.

Aktuell wird die Acai Beere vornehmlich in Bereichen der Kosmetik zur Hautverjüngerung eingesetzt. In in der Beere enthaltenen Antioxidantien wirken in Form von Hauptcremes unmittelbar auf die Zellstruktur der Haut, setzten ‚freie Radikale‘ frei und schützend die Haut vor Alterungsprozessen.
Ebenfalls findet die Beere verstärkt Einsatz im Bereich der Nahrungsmittelergänzungsmittel. In Kapselform zubereitet wird ein Acai Beeren Extrakt eingenommen. Etwas schonender ist die Fruchtpüree und Saftvariante.

Bisher werden der Beere Wunder nachgesagt. Hautverjüngerung und Gesundheitsbooster und Appetitzügler. Ein Wunder der Natur, dass alle Probleme unserer modernen Zeit zu lösen scheint. Eine Frucht mit Wucht.